Recherche & Benutzung Archiv

Recherche

Für die Recherche zu unseren Archivbeständen gibt es unterschiedliche Zugänge.

  • Der Archivkatalog bietet mittels Bestandsliste einen Überblick über alle katalogisierten Archivbestände der BAB. Für jeden Bestand gibt eine Bestandsbeschreibung Auskunft über dessen Umfang, Medienspektrum, Laufzeit, Erschliessungszustand und thematische Schwerpunkte. Dort finden Sie auch einen Direktlink zum zugehörigen Findbuch-PDF, wenn der betreffende Bestand über ein Findbuch erschlossen ist.

     

    Der Archivkatalog bietet zudem über die Einfache und Erweiterte Suche Möglichkeiten zur inhaltlichen Recherche über alle Katalogeinträge. Das Archivteam bietet Ihnen gerne Hinweise mit Bezug auf unerschlossene Bestände zu Ihren Themen.

     

    Tipps ‚Einfache Suche‘ 

    Die Option ‚Einfache Suche‘ ermöglicht eine Volltextsuche über alle Felder und Katalogeinträge. Freie Suchwörter können mit u (und) bzw. o (oder) verknüpft werden.

     

    Tipps ‚Erweiterte Suche‘

    Mit der ‚Erweiterten Suche‘ kann neben der Volltextsuche gezielt in bestimmten Feldern gesucht oder in den dazugehörigen Listen geblättert werden. Die Listen können mit Klick auf den entsprechenden Feldnamen eingesehen werden. Die gewünschten Suchwörter am besten gleich per Doppelklick aus der jeweiligen Liste auswählen.

     

    Tipps zu Navigationsleiste Beständeübersicht

    Im Archivkatalog bietet die linke Navigationsleiste ‚Beständeübersicht‘ einen Überblick über sämtliche erfassten Bestände. Durch Klick auf einen Eintrag in dieser Liste gelangen Sie auf dessen zugehörige Bestandsbeschreibung. Diese informiert über Geschichte, Umfang, Medienspektrum, Laufzeit, Erschliessungszustand und thematische Schwerpunkte des angewählten Bestandes.

  • Ältere Archivzugänge wurden über detaillierte Findbücher erschlossen und sind bis auf weiteres über diese recherchierbar. Sämtliche Findbücher stehen gratis als PDF-Download zur Verfügung und können teilweise auch über den Verlagshop in gedruckter Version erworben werden. Die Findbücher enthalten kontextualisierende Einleitungen sowie einen Orts- und Namensindex.

  • Während des diesjährigen Visual History Lab (VHL), einem einwöchigen Workshop des Zentrums für Afrikastudien, beschäftigten sich eine Gruppe von Studierenden mit der BAB-Archivsammlung «Ernst und Ruth Dammann» einer umfangreiche Schrift-, Ton- und Fotosammlung. Der Fokus lag auf der Forschungsreise von 1953/54 nach Namibia.

     

    In Zusammenarbeit mit der Museum Association of Namibia (MAN) in Windhoek und den BAB, beschloss die Gruppe des VHL eine Website zu gestalten, die der namibischen Öffentlichkeit einen Überblick der Dokumente in der Sammlung verschaffen und es ihr ermöglichen sollte, auf einfachem Wege darauf zuzugreifen. Auf dieser Website Namibia1953.com finden Besucher*innen nun eine Liste von Namen der Namibier*innen, die die Dammanns fotografiert, aufgenommen oder über die sie geschrieben haben. Darüber hinaus wurden einzelne „Index-Cards“ erstellt, die angeben, wie viele Bilder, Tonaufnahmen oder zusätzliche Informationen zu den jeweiligen Namen in der Sammlung vorhanden sind.

     

    Im Rahmen der Kursarbeiten haben die Studierenden und Kolleg*innen in Windhoek auch Kontakt zu Verwandten der in der Dammann-Sammlung dokumentierten Namibier*innen aufgenommen. In Rücksprache mit ihnen sind sogenannte «Profile» entstanden, die einige der Fotografien, Lieder und Schriften von diesen Personen zeigen. Hier bekommen Besucher*innen einen Einblick in das vielfältige Material der Dammann-Sammlung. Doch Namibia1953.com will mehr als nur Einblicke bieten: Über ein benutzerfreundliches Kontaktformular können Besucher*innen der Website sich direkt an die BAB wenden, nach weiteren Details fragen, selbst Informationen zum Material einreichen oder Bilder und Aufnahmen anfordern.

     

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich am besten per E-Mail an archive@baslerafrika.ch.

 

Benutzung

Bitte melden Sie Ihren Besuch im Archiv an.

 

Die Archivmaterialien können Sie nach Absprache mit uns und unter Einhaltung der Benutzungsordnung gerne vor Ort konsultieren. Je nach Bestand müssen zusätzlich besondere Einschränkungen oder Sperrfristen berücksichtigt werden.

 

Besonders bei grösseren Recherchevorhaben ist eine frühzeitige Anmeldung (archive@baslerafrika.ch) wünschenswert. Nur so können wir eine gute Beratung und Betreuung garantieren und Sie rechtzeitig über allfällige Einschränkungen in der Zugänglichkeit eines Bestandes informieren.

 

Für mehrtägige oder längere Aufenthalte stehen im Hause zwei Gästestudios zu günstigen Konditionen zur Verfügung.

 

Reproduktionen

Für jegliche Reproduktion von Archivmaterial muss vorgängig eine Erlaubnis eingeholt werden – die Bestände unterstehen spezifischen Copyright-Bestimmungen.

 

Dabei sind in jedem Fall die Verwendungszwecke zu deklarieren (z.B. Verwendung für Forschungs- oder Bildungszwecke, kommerzielle/nicht-kommerzielle Verwendung; Veröffentlichung im Rahmen einer Buchpublikation, Radio- oder Fernsehsendung etc.) und eine entsprechende Nutzungsvereinbarung zu unterzeichnen.

 

Fotokopien und andere Reproduktionsarbeiten sind kostenpflichtig.

Kontakt Archiv

Susanne Hubler
Tel. +41 61 228 93 33
archive@baslerafrika.ch

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag 10.00 – 13.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr. Für Zugang zu Sondersammlungen bitten wir um
Voranmeldung.

Newsletter

Um Informationen zu Neuerscheinugnen oder Veranstaltungen zu erhalten, können Sie unseren Newsletter abonnieren.