Manuela Zips-Mairitsch & Werner Zips: ‚Verlorenes Land‘

Manuela Zips-Mairitsch & Werner Zips: ‚Verlorenes Land‘

Presentation

Location: Basler Afrika Bibliographien, Klosterberg 23, Basel

Do., 18.09.2014, 18:00 Uhr

Manuela Zips-Mairitsch & Werner Zips: ‚Verlorenes Land‘

Vortrag und Filmvorführung.

Vortrag von Manuela Zips-Mairitsch und Werner Zips, anschliessend Vorführung ihres Films ‚Verlorenes Land‘.

Der Film ‚Verlorenes Land‘ beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Lebenswelten von San im südlichen Afrika. Seine Bandbreite reicht von den in den letzten Jahren errichteten Siedlungen für Flüchtlinge aus Angola und Namibia, die als Fährtensucher von der südafrikanischen Apartheid Regierung im Kampf gegen die Befreiungsbewegungen angeheuert wurden, über professionelle Wildhüter, die im Tourismus fast schon berühmt für ihre außergewöhnlichen Fähigkeiten wurden, bis zu jenen Gruppen, die noch versuchen von der Wirtschaftsform der Jagd und des Sammelns zu leben.

Manuela Zips-Mairitsch ist Dozentin am Sozialanthropologischen Institut der Universität Wien. Ihre Forschungsgebiete sind, unter anderem, Rechtsanthropologie, Menschenrechte, indigene Landrechte und Grenzforschung. Sie ist Autorin des Buches Verlorenes Land? Indigene (Land)Rechte der San in Botswana (Berlin, Reimer Verlag, 2009).

Werner Zips ist Professor am Institut für Kultur- und Sozialanthropologie der Universität Wien. Seine aktuellen Forschungsschwerpunkte  sind Rechtsantropologie und Visuelle Anthropologie, mit regionalem Fokus auf Afrika und der Karibik. Zu seinen Publikationen zählt unter anderem die Monographie Nanny’s Asafo Warriors. The Jamaican Maroons’ African Experience. (Miami und Kingston/Jamaica, Ian Randle, 2011).