Walter Sauer: „Zwischen Großglockner und den Drakensbergen“

Walter Sauer: „Zwischen Großglockner und den Drakensbergen“

Presentation

Location: Basler Afrika Bibliographien, Klosterberg 23, Basel

Mi, 15. Oktober 2014, 18:15 Uhr

Walter Sauer: „Zwischen Großglockner und den Drakensbergen“

Vortrag und Vorstellung des Buches "Expeditionen ins afrikanische Österreich"

In seinem Vortrag „Zwischen Großglockner und den Drakensbergen“skizziert Walter Sauer die Entwicklung der Beziehungen Österreichs zum südlichen Afrika seit dem frühen 16. Jahrhundert. Zugleich stellt er sein gerade erschienenes Buch „Expeditionen ins afrikanische Österreich“ vor, das am Vortragsabend erstmals in der Schweiz erhältlich ist.

Zum Vortrag

Seit dem frühen 16. Jahrhundert entwickelte sich ein Beziehungsgeflecht zwischen der Habsburgermonarchie und dem südlichen Afrika: Walter Sauer spricht über den frühkolonialen Waren- und Sklavenhandel, die kurzfristige Okkupation der Bucht von Maputo sowie die österreichischen Besiedlungsversuche in Botswana und Zambia. Er erörtert die Enststehung von Solidaritätsaktionen im sog. Burenkrieg, zeichnet die Verbindungen zwischen dem „Roten Wien“ bzw. der Gewerkschaftsbewegung zum südafrikanischen Widerstand (ANC, ICU) in der Zwischenkriegszeit nach und geht schliesslich auf das Entstehen eines breiteren Interesses an der Entwicklung des südlichen Afrika in den 1960/70er Jahren ein.

Zum Buch

Cover_WSauerWalter Sauer geht in seinem neuen Buch auf Basis aktueller Forschung afrikanischen Spuren nach und legt dabei überraschende Facetten österreichischer Geschichte und Gegenwart frei. Die Erinnerungsorte (Straßennamen, Altarbilder, Museen oder Denkmäler) erzählen Geschichten von Rassismus, Sklaverei und Exotisierung. Sauer geht es um die „Afrikabilder in unseren Köpfen“, doch er weist auch darauf hin, dass das europäische Bild von Afrika nicht immer negativ war. Geografisch ist das Buch mehr als eine Fortschreibung des von Sauer 1994 herausgegebenen Werks „Afrikanisches Wien“, das auf großes Interesse gestoßen und seit Langem vergriffen ist.

 

Walter Sauer ist Professor am Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Wien. Von ihm liegen zahlreiche Publikationen zur Geschichte des südlichen Afrika und zu den kolonialen wie post-kolonialen Beziehungen Österreichs (Österreich-Ungarns) zu Afrika vor. Er war langjähriger Aktivist der österreichischen Anti-Apartheid-Bewegung und leitet heute das Dokumentations- und Kooperationszentrums Südliches Afrika (SADOCC) in Wien. Ausserdem ist er Mitglied des Beirats für Entwicklungspolitik des österreichischen Außenministers.